Beide Zweigstellen sind geschlossen, Sie können mit Ihrem Kind in die Praxis kommen, damit die Therapie dort stattfinden kann. Nach den Hamburger Sommerferien werden voraussichtlich ab 06.08.2020 die Ergotherapiebehandlungen wieder in den beiden Zweigstellen stattfinden können.

Aufgrund der Heilmittelrichtlinie können ergotherapeutische Behandlungen nur dann in der Schule erfolgen, wenn dies aus medizinischen Gründen für das Kind notwendig ist und es sich um eine Schule mit Förderschwerpunkt handelt.

Aufgrund der Zweigstellen im Sprach- und Bewegungszentrum an der Schule Rotenhäuser Damm und in der Schule Burgweide in Kirchdorf-Süd, bestehen hier enge Kooperationen.

Dort können die Behandlungen nicht nur für Kinder mit besonderem Förderbedarf erfolgen, alle Kinder mit einem ärztlichen Rezept können während der Schulzeit behandelt werden, wenn die Eltern dies wünschen. Beide Zweigstellen verfügen über eine Kassenzulassung der Ergotherapie-Praxis Grünert, alle Behandlungen können auf Rezept erfolgen.

Die Schulkonzepte bieten die Möglichkeit, dass bei ärztlich verordneter Ergotherapie (Rezept ) die Therapie der Kinder in der jeweiligen Zweigstelle während der Schulzeit erfolgen kann. Im SBZ Schule Rotenhäuser Damm/ Haus der Jugend kann die Ergotherapie direkt nach der Schule oder während der Ganztagsbetreuungszeit erfolgen.