Die ganzheitliche neurophysiologische Therapie nach dem argentinschen Arzt Dr. Rodolfo Castillo Morales stellt bei dem Menschen die Kommunikation unter Berücksichtigung von Beobachtungen der Ureinwohner/ Indianer verschiedener Kulturen in den Vordergrund.

Kommunikation ist allgemein die Begegnung mit einem anderen Menschen, nicht nur über die Sprache.
Während der Castillo Morales Therapie werden gezielt Hilfen angeboten, die sich auf den Muskeltonus und die Bewegungsmöglichkeiten positiv auswirken. Manuell angebotene Techniken wie Berühren, Streichen, Druck, Zug und vorallem Vibration mit den Händen des Therapeuten werden gezielt eingesetzt. Auf diese Stimuli kann der Patient als Kommunikationspartner reagieren . Dieses Wechselspiel von Reizangebot und reizregulierenden Antworten ist Behandlung, aber auch die Grundlage für die funktionelle Therapie zur Verbesserung der Aufrichtung und der Funktionen des orofazialen Komplexes.

Die Arbeit am orofazialen Komplex dient neben der angenehmen Bewusstmachung des Gesichtes, der Mundhöhle und des Rachens, der Förderung der physiologischen Funktionen ( wie Nahrungsaufnahme, Saugen, Kauen, Schlucken ).

( Aus: Das Castillo Morales- Konzept, Ch.Türk, S. Söhlemann, H. Rummel, Thieme Verlag )